Hintergrund : Papandreou in Berlin erwartet

Griechenlands Ministerpräsident Giorgos Papandreou muss Europa überzeugen. Es geht um die nächste Kredittranche von acht Milliarden Euro. Dafür kommt Papandreou auch nach Berlin.

Moritz Döbler

Seine USA-Reise hatte Giorgos Papandreou abgesagt. Der griechische Ministerpräsident will daheim sein, wenn die Troika aus aus Experten von EU-Kommission, Europäischer Zentralbank (EZB) und Internationalem Währungsfonds (IWF) in dieser Woche fortfährt, den Stand der Sparbemühungen in Athen zu bewerten. Davon hängt ab, ob die nächste Kredittranche von acht Milliarden Euro nach Griechenland fließt. In der kommenden Woche wird Papandreou aber in Berlin erwartet. Beim Tag der Deutschen Industrie, veranstaltet vom Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) ist er am 27. September mit einer Rede eingeplant. Auch Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) sowie Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) wollen sprechen, ferner BDI-Präsident Hans-Peter Keitel, SAP-Chef Jim

Hagemann Snabe und Ahmad Mohamed al Sayed, der Chef des Finanzkonzerns Qatar Holding. Am 29. September dann soll der Bundestag über das Euro- Rettungspaket abstimmen. Die Bundesregierung will ermächtigt werden, Kreditgarantien von 211 Milliarden statt bisher 123 Milliarden Euro geben zu können.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben