Wirtschaft : Höchster Überschuß im Außenhandel seit 1990

Aber zuletzt Abschwächung FRANKFURT (MAIN) (AP).Die deutsche Wirtschaft hat im 1997 Jahr mit 121,7 Mrd.DM den höchsten Exportüberschuß seit der Wiedervereinigung erzielt.Nur 1989 waren deutsche Produkte auf dem Weltmarkt noch gefragter.In den vergangenen Wochen hat die Exportlokomotive wegen der Wirtschaftskrise in Asien aber etwas Schwung verloren, wie die Bundesbank in ihrem Monatsbericht Februar hervorhebt.Laut Statistischem Bundesamt wurden 1997 Waren und Dienstleistungen für 887,3 Mrd.DM ausgeführt und für 765,6 Mrd.DM importiert.Die Exporte erhöhten sich um 12,5, die Einfuhren um 10,9 Prozent.Alle anderen Posten der Leistungsbilanz waren hingegen negativ.Eine noch größere Lücke als 1996 riß beispielsweise die Dienstleistungsbilanz mit minus 61,9 Mrd.DM.Das ist vor allem auf die nach wie vor hohen Urlaubsausgaben der Bundesbürger im Ausland zurückzuführen.Insgesamt weist die Leistungsbilanz für 1997 einen Passivsaldo von 10,1 Mrd.DM aus.1996 hatte das Defizit noch 19,8 Mrd.DM betragen.1997 konnte der Exportboom den Fehlbetrag verkleinern.Günstige Währungsrelationen bescherten den Unternehmen den höchsten Außenhandelsüberschuß, der je in der gesamtdeutschen Statistik gemessen wurde.Nur 1989 mit einem Exportplus von 134,6 Mrd.DM waren Waren aus der Bundesrepublik begehrter.Damals wurden allerdings die Ausfuhren der DDR-Betriebe hinzugerechnet.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben