Wirtschaft : Höhere Gewinnbeteiligung

-

Die Deutsche Bahn hat im vergangenen Jahr 448 Millionen Euro verdient. Davon bekommen nun auch die weltweit gut 216 000 Beschäftigten etwas ab. Und zwar mehr als im vergangenen Jahr – darauf einigten sich die Bahn und die Gewerkschaften nach langen Verhandlungen am Montagabend. Allerdings fließt das Geld nur, wenn zugleich mehr für das Alter gespart wird. Statt bislang 50 Euro gibt es nun 110 Euro, wenn der Mitarbeiter dieses Geld in die betriebliche Altersvorsorge steckt. Tut er dies nicht, bleibt es beim bisherigen Bonus von 50 Euro. Zudem steigen die vermögenswirksamen Leistungen von bisher 13 auf 20 Euro. Zahlt der Arbeitnehmer aus eigener Tasche monatlich 30 Euro oder mehr auf dieses Konto ein, stockt die Bahn den Betrag um zehn Prozent auf. Diese Regelung gilt nach Angaben der Gewerkschaften „im Großen und Ganzen“ auch für die Beamten bei der Bahn. brö

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben