Wirtschaft : Höhere Umsätze erzielt, aber weniger Beschäftigte

Das Berliner Handwerk hat im zweiten Quartal mit weniger Beschäftigten einen größeren Umsatz erzielt. Wie das Statistische Landesamt am Mittwoch mitteilte, ist die Zahl der Beschäftigten um 1,1 Prozent zurückgegangen. Damit sei sie auf den niedrigsten Stand der letzten drei Jahre gesunken. Lediglich beim Gewerbe für Gesundheits- und Körperpflege, beim chemischen Gewerbe und beim Reinigungsgewerbe wurden fast fünf Prozent mehr Beschäftigte gemeldet. Im Nahrungsmittelgewerbe hingegen betrug der Arbeitsplatzabbau drei Prozent, im Elektro- und Metallgewerbe sogar fünf Prozent. Elektrotechniker büßten gar fast sechs Prozent an Arbeitsplätzen ein. Die Umsätze hingegen seien leicht um 1,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal angestiegen. Auch bei den Umsatzzahlen lag das Gewerbe für Gesundheits- und Körperpflege, chemisches Gewerbe und Reinigungsgewerbe mit einem Zuwachs von annähernd zehn Prozent vorn.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben