Wirtschaft : Hörgerätehersteller empört über Mercedes-Spot

HAMBURG/STUTTGART (AFP).Die Vereinigung Hörgeräte-Industrie (VHI) ist empört über einen Fernseh-Werbespot für den neuen Diesel von Mercedes-Benz.Mit dem Spot werde Produktwerbung auf Kosten von Menschen mit Hörproblemen gemacht, erklärte der VHI-Vorsitzende Gerhard Hillig am Donnerstag.Hörgeräte würden zudem unrealistisch dargestellt.Der VHI habe Daimler-Benz bereits in der vergangenen Woche aufgefordert, die Werbung zurückzuziehen.Das Unternehmen habe aber zunächst nicht reagiert.Ein Daimler-Benz-Sprecher sagte, die Firma habe nicht beabsichtigt, mit der Werbung "irgendjemand zu treffen oder gar zu diskriminieren"."Das wäre kein guter Stil", sagte der Sprecher in Stuttgart.Der Konzern habe dem VHI inzwischen geantwortet; an einen Stopp der Werbung sei zunächst aber nicht gedacht.In dem Spot soll die Laufruhe des neuen Diesel von Mercedes demonstriert werden.Ein älterer Herr dreht bei der Fahrt an seinem Hörgerät, um das leise Motorengeräusch zu hören.Als sein neben ihm sitzender Sohn zu ihm spricht, beginnt das Gerät zu pfeifen.Das dargestellte sogenannte Hinter-dem-Ohr-Gerät mit Außenhörer sei heute "allenfalls noch im Museum" zu finden, so Hillig.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben