Wirtschaft : Holtzbrinck steigt im Internet-Buchhandel ein

DÜSSELDORF/STUTTGART (Tsp).Die Verlagsgruppe Holtzbrinck (Die Zeit, Wirtschaftswoche, Handelsblatt, Der Tagesspiegel) will zusammen mit dem Telekom-Tochterunternehmen T-Online, dem Weltbild-Verlag und dem Axel Springer-Verlag in den Internet-Buchhandel einsteigen.Das erklärten die beteiligten Unternehmen im Vorfeld der Computermesse Cebit 99, die am heutigen Mittwochabend in Hannover eröffnet wird.Der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Telekom AG, Ron Sommer, wies in einer Pressekonferenz auf das große Potential des Online-Geschäftes hin.Mit gegenwärtig drei Millionen Kunden sei T-Online der größte Anbieter in Europa.In einem Jahr sollen es bereits eine Million Kunden mehr sein.Die Erschließung neuer Märkte durch Innovationen habe für die Telekom allergrößte Bedeutung.Buch- und Schallplatten-Handel über das Internet wurde in Europa vor allem durch den Erfolg des US-amerikanischen Vorreiters amazon.com bekannt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben