Wirtschaft : Holzmann-Betriebsräte stimmen neuem Modell zu

Die Betriebsräte des Baukonzerns Philipp Holzmann haben am Freitag dem neuen Sanierungstarifvertrag zugestimmt. Dies bestätigte ein Sprecher der Industriegewerkschaft Bau. Konzernvorstand und Gewerkschaft hatten sich nach mehreren gescheiterten Anläufen am Wochenanfang auf einen neuen Kompromiss geeinigt. Offen ist nun allerdings noch die Zustimmung der die beiden Arbeitgeberverbände der Branche. Sie wollen erst nach Ablauf der ostdeutschen Bautarifrunde eine Entscheidung fällen. Die vorangegangenen Lösungen waren am Widerstand der Arbeitgeberverbände gescheitert. Der neue Kompromiss sieht nun vor, dass die 7000 inländischen Holzmann-Beschäftigten als Gegenleistung für die von Februar 2000 bis Mitte 2001 geleisteten und zunächst unbezahlten Überstunden zusätzlich mit einer Beteiligung am Unternehmenserfolg belohnt werden. Entscheidender Maßstab dafür ist das Volumen Überstunden und der Aktienkurs Ende August 2004.

0 Kommentare

Neuester Kommentar