Wirtschaft : Holzmann erhöht das Kapital und bereinigt Altlasten

Neues Verlustloch in der 97er Bilanz / 1998 Ertragswende FRANKFURT (MAIN) (dpa).Der angeschlagene Frankfurter Bauriese Philipp Holzmann muß für 1997 deutlich höhere Verluste ausweisen als bislang angekündigt.Nach jahreslanger Durststrecke sieht der Vorstand aber 1998 die Basis für eine Ertragswende.Unabhängig davon werden die Aktionäre kräftig zur Kasse gebeten, um die Sanierung des größten deutschen Baukonzerns fortsetzen zu können.Dies geht aus einer Mitteilung der Philipp Holzmann AG vom Donnerstag hervor.Danach wird der 97er Abschluß von einer zusätzlichen Vorsorge in Höhe von 700 Mill.DM für Risiken aus dem in Abwicklung befindlichen Immobilienprojektgeschäft belastet, die unter dem Strich auch zu einem Jahresfehlbetrag in dieser Höhe führen werden.Bislang war nur von Negativposten in Höhe von 800 Mill.DM aus dem Immobiliengeschäft, dem Geschäft der Töchter Philipp Holzmann (Thai) in Thailand und Nord France sowie Buchwertabschreibungen und Sozialplankosten die Rede.Während diese Summe durch den erneuten Verkauf von stillen Reserven wie Immobilien und Beteiligungen gedeckt wurde, will Holzmann die zusätzliche bilanzielle Vorsorge mit bestehenden Rücklagen finanzieren.Den Ausschlag für die Entscheidung, "Altlasten" derart radikal zu bereinigen, gab für das Holzmann-Management um den neuen Vorstandsvorsitzenden Heinrich Binder ein unerwartet positiver Start in das Geschäftsjahr 1998.Ein "erfreulicher Auftragseingang" und das "Ergebnispotential" aus der bereits begonnenen Sanierung des größten deutschen Baukonzerns nähren die Hoffnung des Vorstandes, 1998 wieder ein positives operatives Ergebnis zu erwirtschaften, nachdem in den beiden Vorjahren operative Fehlbeträge von 250 und 300 Mill.DM aufgebaut wurden."Große Problembereiche der Vergangenheit, zum Beispiel Nord France und Thailand, sind bereinigt", wird versichert.Unabhängig von den Abschlußarbeiten für die 97er Bilanz erwartet der Vorstand von den Holzmann-Aktionären, darunter die Deutsche Bank und der Essener Bauriese Hochtief, frisches Geld.Über eine Kapitalerhöhung und eine Wandelanleihe mit Bezugsrecht der Aktionäre sollen insgesamt 700 Mill.DM zusammenkommen, "um die Restrukturierung erfolgreich fortzusetzen".Die Deutsche Bank und die zehn größten inländischen Kreditgeber hätten bereits grünes Licht signalisiert.Für die Kapitalerhöhung kann Holzmann auf ein bestehendes genehmigtes Kapital zurückgreifen.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar