Wirtschaft : Hotels und Gaststätten erwarten Trendwende

STUTTGART (AP).Nach mageren Jahren rechnet das Hotel- und Gaststättengewerbe für 1998 wieder mit leichtem Wachstum.Der stellvertretende Präsident des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes, Ernst Fischer, sagte am Freitag, die Branche hoffe auf eine Wende zum Positiven, nachdem die Industrie wieder Tritt gefaßt habe.1997 mußten die Betriebe noch Umsatzeinbußen von 2,4 Prozent hinnehmen.Damit war 1997 aber nicht mehr ganz so ungünstig wie 1996, als die Einnahmen sogar um 3,6 Prozent sanken.Größter Verlierer waren 1997 die Gaststätten mit minus drei Prozent, Hotels und Pensionen verbuchten ein Minus von 2,6 Prozent.Dem Trend trotzen konnten Kantinen und Essenslieferanten (Caterer), die 2,9 Prozent erlösten.Als eine der größten Belastungen für das Gastgewerbe bezeichnete Fischer die Erhöhung der Mehrwertsteuer zum 1.April.In anderen EU-Ländern gebe es für die Branche einen reduzierten Steuersatz.Derzeit arbeiten etwa 1,2 Millionen Beschäftigte in 220 000 Hotel- und Gaststättenbetrieben.Schätzungen zufolge machte die Branche 1997 einen Umsatz von rund 110 Mrd.DM.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben