• Potsdamer Neueste Nachrichten
  • Bootshandel
  • Qiez
  • zweitehand
  • twotickets
  • Berliner Köpfe
  • wetterdienst berlin

Hotelübernachtungen : Hannover ist teurer als Berlin

04.01.2013 15:13 Uhrvon
Deutlich über dem Berliner Schnitt liegen die Preise für eine Übernachtung im eben fertiggestellten Waldorf-Astoria am Zoo. Foto: dpaBild vergrößern
Deutlich über dem Berliner Schnitt liegen die Preise für eine Übernachtung im eben fertiggestellten Waldorf-Astoria am Zoo. - Foto: dpa

Im globalen Vergleich sind deutsche Hotels günstig. München ist hierzulande Spitzenreiter. Weltweit gesehen verliert New York den Titel - an eine Stadt in Südamerika.

Berlin - Die Preise haben kräftig angezogen: Hotelübernachtungen in Berlin sind im vergangenen Jahr um 3,2 Prozent teurer geworden. Ein Zimmer kostete hier im Schnitt 85,04 Euro. Das hat das Hotelportal HRS in seiner aktuellen Auswertung der Zimmerpreise von insgesamt 50 deutschen und internationalen Metropolen ermittelt. Demnach ist Berlin immer noch vergleichsweise günstig – in Hannover etwa mussten Gäste mit 90,81 Euro deutlich mehr für ein Zimmer bezahlen. Ganz zu schweigen von München, wo die Preise um satte 6,4 Prozent anzogen und im Schnitt 106,14 Euro erreichten.

Am teuersten sind Hotelübernachtungen in Rio de Janeiro, New York und Sydney.

2012 zahlten Reisende für ein Zimmer in Rio durchschnittlich 185,80 Euro pro Nacht. Damit verdrängt die brasilianische Stadt New York vom Spitzenplatz. Am günstigsten waren Übernachtungen in Bangkok, Kuala Lumpur und Peking mit Preisen zwischen 58 und 65 Euro pro Nacht und Zimmer. In den Metropolen Europas machte HRS in Helsinki den stärksten Preisanstieg aus.

Finnlands Hauptstadt profitierte von der nach wie vor positiven wirtschaftlichen Entwicklung im Land. Dagegen mussten Hoteliers in den Metropolen der von der Schuldenkrise am stärksten betroffenen Länder Südeuropas erneut sinkende Preise hinnehmen: Wer etwa nach Athen reiste, zahlte im Schnitt 77,87 Euro und damit 6,8 Prozent weniger.

Es ist sechs Uhr morgens und Sie haben die wichtigsten Zeitungen schon gelesen. Oder die Tagesspiegel Morgenlage. Redaktionsschluss fünf Uhr morgens. Minuten später auf Ihrem Smartphone, Tablet oder Computer. Die kostenlose Nachrichten- und Presseschau gibt es für Politik-Entscheider oder Wirtschafts-Entscheider. Entscheiden Sie sich für eine oder beide.

Umfrage

Sollte die Literaturnobelpreisträgerin Herta Müller die Berliner Ehrenbürgerschaft erhalten?

Börse & Finanzen

Ratgeber Strom
Steckdose mit Steckern

Warum ist der Strom so teuer? Wie kann ich Geld sparen? Wo finde ich einen günstigen Anbieter?

Diese und weitere Artikel zum Thema Strom finden Sie auf unserem Ratgeberportal.

Jetzt Tagesgeld vergleichen

Foto:

Lohnt sich ein Tagesgeld-Konto?

>> Wie hoch sind die Zinsen? Und welche Bank bietet die besten Konditionen? Hier finden Sie allgemeine Informationen zum Tagesgeld.


>> Hier geht es direkt zum Tagesgeld-Vergleich.

Vorsorge: Riester und Versicherungen

Foto:

Wir klären auf: Riester-Rente, PKV und Berufsunfähigkeitsversicherung - Lohnt sich das wirklich?

>> Ein Wechsel in die Private Krankenversicherung kann sich lohnen.
>> Berechnen Sie mit unserem Rentenrechner Ihre Zulagen.
>> Mit einer Berufsunfähigkeitsversicherung vorsorgen

Umfrage

Im April erhöhen einige Stromanbieter ihre Preise. Viele Verbraucher wechseln daher zu anderen Anbietern. Worauf achten Sie beim Wechsel am meisten?

Brutto-Netto-Rechner 2014

Wie viel bleibt nach Abzug aller Abgaben vom Gehalt übrig?

Tagesspiegel twittert

Sie möchten sich beruflich verändern?
Dann sind Sie hier richtig! Recherchieren Sie in den Anzeigen der letzten sechs Tagesspiegel-Ausgaben und finden Sie Ihre neue Stelle.

Empfehlungen bei Facebook

Weitere Themen

Der Tagesspiegel im Sozialen Netz

Service

Immobilien

Eigenheimfinanzierung, Mietrecht, Immobilienmarkt und mehr.

Zur Immobilienseite des Tagesspiegel.