• Potsdamer Neueste Nachrichten
  • Bootshandel
  • Qiez
  • zweitehand
  • twotickets
  • Berliner Köpfe
  • wetterdienst berlin

Humanitäre Mission : Google-Chef auf Visite in Nordkorea

04.01.2013 11:35 Uhr
Google-Chef Eric Schmidt: Auf humanitärer Mission nach Nordkorea Foto: Afp PhotoBild vergrößern
Google-Chef Eric Schmidt: Auf humanitärer Mission nach Nordkorea - Foto: Afp Photo

Datenriese besucht Zwergdiktatur: Google-Chef Eric Schmidt will offenbar zu einer humanitären Mission nach Nordkorea aufbrechen. Der Zeitpunkt der Reise steht noch nicht fest - aber das US-Außenministerium zeigt sich schon mal pikiert.

Google-Chef Eric Schmidt will nach südkoreanischen Angaben demnächst nach Nordkorea reisen. Die Behörden seien informiert worden, dass der Vorstandsvorsitzende des US-Internetkonzerns einen „privaten Besuch“ in Nordkorea plane, sagte ein Sprecher des südkoreanischen Außenministeriums am Donnerstag. Weder der Termin noch der genaue Grund der Reise seien bekannt.

Mehrere Medien hatten berichtet, Schmidt wolle nach Nordkorea reisen, um eine humanitäre Mission des früheren Gouverneurs von New Mexico, Bill Richardson, zu unterstützen.

Richardson ist mit der Lage in dem abgeschotteten Staat vertraut. Er hat in den vergangenen 20 Jahren mit den dortigen Behörden über die Freilassung mehrerer festgenommener US-Bürger verhandelt.

Das US-Außenministerium kritisierte Schmidts geplante Reise als „nicht konstruktiv“. Außenamtssprecherin Victoria Nuland sagte: „Offen gesagt, wir halten die zeitliche Planung nicht für besonders hilfreich.“ Der Google-Chef bringe „keine Botschaft“ der US-Regierung. Die beiden Männer würden als Privatpersonen in das abgeschottete kommunistische Land reisen.

Nordkorea hatte Ende Dezember mitgeteilt, im November einen US-Bürger koreanischer Abstammung festgenommen zu haben. Dem als Tourist eingereisten Mann werde ein „Verbrechen“ vorgeworfen, erklärte Pjöngjang, ohne nähere Angaben zu machen. Schmidts geplanter Besuch in Nordkorea könnte im Zusammenhang mit dem Fall stehen. (Reuters, dpa)

Es ist sechs Uhr morgens und Sie haben die wichtigsten Zeitungen schon gelesen. Oder die Tagesspiegel Morgenlage. Redaktionsschluss fünf Uhr morgens. Minuten später auf Ihrem Smartphone, Tablet oder Computer. Die kostenlose Nachrichten- und Presseschau gibt es für Politik-Entscheider oder Wirtschafts-Entscheider. Entscheiden Sie sich für eine oder beide.

Umfrage

Als erstes Bundesland will Bremen den Fußball für Polizeieinsätze bei Risikospielen in der Bundesliga zur Kasse bitten. Wie sehen Sie das?

Börse & Finanzen

Ratgeber Strom
Steckdose mit Steckern

Warum ist der Strom so teuer? Wie kann ich Geld sparen? Wo finde ich einen günstigen Anbieter?

Diese und weitere Artikel zum Thema Strom finden Sie auf unserem Ratgeberportal.

Jetzt Tagesgeld vergleichen

Foto:

Lohnt sich ein Tagesgeld-Konto?

>> Wie hoch sind die Zinsen? Und welche Bank bietet die besten Konditionen? Hier finden Sie allgemeine Informationen zum Tagesgeld.


>> Hier geht es direkt zum Tagesgeld-Vergleich.

Vorsorge: Riester und Versicherungen

Foto:

Wir klären auf: Riester-Rente, PKV und Berufsunfähigkeitsversicherung - Lohnt sich das wirklich?

>> Ein Wechsel in die Private Krankenversicherung kann sich lohnen.
>> Berechnen Sie mit unserem Rentenrechner Ihre Zulagen.
>> Mit einer Berufsunfähigkeitsversicherung vorsorgen

Umfrage

Im April erhöhen einige Stromanbieter ihre Preise. Viele Verbraucher wechseln daher zu anderen Anbietern. Worauf achten Sie beim Wechsel am meisten?

Brutto-Netto-Rechner 2014

Wie viel bleibt nach Abzug aller Abgaben vom Gehalt übrig?

Tagesspiegel twittert

Sie möchten sich beruflich verändern?
Dann sind Sie hier richtig! Recherchieren Sie in den Anzeigen der letzten sechs Tagesspiegel-Ausgaben und finden Sie Ihre neue Stelle.

Empfehlungen bei Facebook

Weitere Themen

Der Tagesspiegel im Sozialen Netz

Service

Immobilien

Eigenheimfinanzierung, Mietrecht, Immobilienmarkt und mehr.

Zur Immobilienseite des Tagesspiegel.