Wirtschaft : Iduna rechnet mit höheren Krankenkassenbeiträgen

HAMBURG.In der privaten Krankenversicherung ist nach Angaben der Hamburger Finanzgruppe Iduna Nova mit höheren Beiträgen zu rechnen."Die Leistungen steigen schneller als die Einnahmen, sodaß Beitragsanhebungen unausweichlich sind", sagte Günter Kutz, der Vorstandsvorsitzende der Gruppe, am Donnerstag in Hamburg.Die Iduna Nova hatte ihre Beiträge in der Krankenversicherung zuletzt im August 1997 um durchschnittlich knapp fünf Prozent angehoben.Mit einer weiteren Preiserhöhung sei Anfang 1999 zu rechnen.Insgesamt stagnierten bei dem Unternehmen die Bruttobeiträge für die verschiedenen Versicherungsgesellschaften bei 4,34 Mrd.DM.In der Lebensversicherung gingen die Beiträge um 1,2 Prozent auf 2,23 Mrd.DM zurück, obgleich die Branche leicht zulegte.Das Neugeschäft wuchs mit 0,5 Prozent auf 153 Mill.DM ebenfalls verhalten."Diese Delle haben wir uns selbst geschaffen", sagte Kutz.Im Vertrieb habe die Iduna stärker auf Qualität gesetzt und sich dabei auch von Vermittlern getrennt.Nun werde der Außendienst wieder gestärkt.Doch sei es schwierig, Mitarbeiter zu finden.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben