IG METALL : Alle vier Jahre eine neue Führung

MITGLIEDER

Rund 2,33 Millionen Arbeitnehmer der Metallindustrie, des Metallhandwerks, der Textil- und Bekleidungsindustrie, der Holz- und Kunststoffindustrie sowie der Informations- und Kommunikationsindustrie gehören zur Gewerkschaft und tragen sie mit einem Monatsbeitrag in Höhe von einem Prozent des Bruttolohns. Die IG Metall ist vor Verdi die größte der acht DGB-Gewerkschaften.

GESCHICHTE

Im Jahr 1891 wurde der deutsche Metallarbeiter-Verband, die wichtigste Vorläuferorganisation der IG Metall, gegründet. Nach der Zerschlagung durch die Nazis und dem Wiederaufbau in den 50er Jahren gab es mit der Wiedervereinigung auf einen Schlag eine Million

zusätzliche Mitglieder aus dem Osten.

Davon sind allerdings nur wenige

hunderttausend übrig geblieben.

GEWERKSCHAFTSTAG

Alle vier Jahre treffen sich rund 600 Delegierte, um auf einem Gewerkschaftstag die programmatischen Grundlagen zu diskutieren und den siebenköpfigen geschäftsführenden Vorstand zu wählen. Vom 4. bis 10. November findet im Congress Center Leipzig der 21. ordentliche Gewerkschaftstag der IG Metall statt. Inklusive Gästen und Medienvertretern werden rund 1500 Kongressteilnehmer erwartet. alf

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben