Wirtschaft : IG-Metall-Chef von NRW tritt ab

Peter Gasse wechselt den Job

-

Berlin (alf). Die IG Metall muss schon wieder eine wichtige Führungsposition neu besetzen. Der nordrheinwestfälische Bezirksleiter der Gewerkschaft, Peter Gasse, gibt den Job auf. Gasse sagte dem Tagesspiegel, er werde „die Stelle wechseln“ und eine neue Funktion außerhalb der IG Metall übernehmen. Präziser werde er die Öffentlichkeit in der nächsten Woche informieren. „Ich bin seit 29 Jahren in der IG Metall tätig und habe große Lust, noch etwas anderes zu tun“, sagte der 51-Jährige. Über seinen Ausstieg bei der IG Metall fänden derzeit Gespräche mit dem Gewerkschaftsvorstand statt. Als Nachfolger Gasses an der Spitze des mit rund 630000 Mitgliedern stärksten IG-Metall-Bezirks wird der Chef der IG-Metall-Verwaltungsstelle Siegen, Detlef Wetzel, gehandelt. Gasse war vor knapp vier Jahren Nachfolger von Harald Schartau geworden, der damals Arbeitsminister in Düsseldorf wurde. Gasse zählt zum so genannten Reformflügel der Gewerkschaft.

Die fünf Bezirksleiter der IG Metall sind nach dem ersten und dem zweiten Vorsitzenden die wichtigsten Funktionäre der Gewerkschaft. Derzeit sucht die IG Metall bereits einen Bezirksleiter für Berlin, Brandenburg und Sachsen. Der dortige Chefgewerkschafter Hasso Düvel ist nach der Niederlage im Arbeitskampf um die 35-Stunden-Woche angeschlagen und hatte bereits vor Wochen auch aus gesundheitlichen Gründen seinen Rücktritt für Mitte des Jahres angekündigt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar