Wirtschaft : IG Metall: Die Gewerkschaft weitet Warnstreiks aus

Die IG Metall hat bei der ins Stocken geratenen Tarifrunde über die Weiterbildung in der baden-württembergischen Metall- und Elektroindustrie zu weiteren Warnstreiks aufgerufen. Für Mittwoch seien die Mitarbeiter von über 120 Betrieben im Land zu Protesten aufgefordert worden, teilte die Gewerkschaft mit. Bestreikt werden sollen unter anderem Daimler-Chrysler, Bosch, Porsche und Alcatel. Die IG Metall rechnet mit mehreren 10 000 Teilnehmern. Am Montag hatten sich die Tarifparteien auf die kommende Woche vertagt. Arbeitgeber und Gewerkschaft versuchen seit April, sich auf einen Tarifvertrag zur Qualifizierung der rund 820 000 Beschäftigten der Branche zu einigen. Über Eckpunkte zur Weiterbildung herrscht bereits weitgehend Einvernehmen, Streit gibt es über die Einbeziehung von Fließbandarbeitern.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben