Wirtschaft : IG Metall: Moderate Tarifrunde 2002 stößt auf Ablehnung

Zur Stützung der sich abschwächenden Konjunktur in Deutschland will die IG Metall in der Tarifrunde 2002 deutliche Einkommenszuschläge durchsetzen. "Eine moderate Tarifrunde wird es mit uns nicht geben", sagte der Zweite IG Metall-Vorsitzende Jürgen Peters der "Welt am Sonntag". Um die Abflachung des Wirtschaftswachstums zu kompensieren, müsse die Binnennachfrage gestärkt werden, sagte der Tarifpolitiker im IG Metall-Vorstand. "Deshalb muss die Tarifpolitik die Einkommen stärken und die Massenkaufkraft stützen." Lohnzurückhaltung habe sich bislang nicht in höherer Beschäftigung niedergeschlagen. "Sonst müssten Arbeitsplätze ja nur so sprudeln." Dagegen verlangt Arbeitgeberpräsident Dieter Hundt auch 2002 einen zurückhaltenden Tarifabschluss.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben