Wirtschaft : Im Euroraum herrscht Preisstabilität

-

(dpa). In Euroland herrscht mit einer Inflationsrate von 1,9 Prozent wieder Preisstabilität. Die JahresRate sank im Mai auf diesen Wert nach 2,1 Prozent im April, teilte die europäische Statistikbehörde Eurostat am Mittwoch in Luxemburg mit. Am höchsten lag sie in Irland mit 3,9 Prozent, am niedrigsten in Deutschland mit 0,6 Prozent.

Eurostat äußerte sich zudem zu der in Deutschland geführten „Teuro“-Debatte. Die Behörde bestätigte den Eindruck vieler Verbraucher, dass Preise für einige Lebensmittel oder einen Restaurant-Besuch in den ersten Monaten des vergangenen Jahres gestiegen seien. Dennoch habe die Euro-Bargeldeinführung 2002 nur in einer Spanne von 0,09 bis 0,28 Prozentpunkten zur Gesamtjahres-Inflationsrate von 2,3 Prozent beigetragen. Dies sei kein wesentlicher Anteil.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben