Wirtschaft : Im Griff des Fiskus

-

Für ein gut verdienendes, kinderloses Paar werden 2007 über 105 Euro mehr im Monat fällig. Ist einer von beiden privat krankenversichert, dürfte der Aufschlag im Zuge der Gesundheitsreform wohl noch saftiger ausfallen. Da die beiden viel einkaufen gehen und sich ein umfangreiches Versicherungspaket gönnen, fallen die Steueraufschläge auch stärker ins Gewicht.

Zum Thema Grafik: Ehepaar ohne Kinder Fahren sie zusätzlich Autos, die mit Benzin nicht eben sparsam umgehen, stehen weitere Belastungen an: Nicht nur die Mehrwertsteuer verteuert den Treibstoff, sondern auch die neue Pflicht zur Beimischung von Biospit. Die Ölindustrie kalkuliert mit sieben Cent mehr pro Liter. Verdient das Paar zusammen mehr als 500 000 Euro, greift die Reichensteuer – von jedem zusätzlich verdienten Euro kassiert der Staat dann 45 Cent. Diese Sorgen müssen sich in Berlin aber nur wenige machen. brö

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben