Wirtschaft : Im Kasten

Die Hälfte der Anbieter überzeugt – die Lebensmitteldiscounter liegen vorn

Severine Weber

Schnappschüsse vom Urlaub, vom letzten Geburtstag oder von Freunden – wer seine Erinnerungen ins Album kleben möchte, kann bei digitalen Fotodiensten gute Abzüge bekommen. Und das bereits zu günstigen Preisen. Zu diesem Ergebnis kommt die Stiftung Warentest.

Die Experten überprüften zwölf Anbieter von digitalen Fotodiensten – darunter Online-Fotodienste, Elektromärkte, Lebensmitteldiscounter und Drogerieketten. Dabei untersuchten sie die Bildqualität (unter anderem Farbe, Kontrast, Schärfe) von Fotos in Normal und Postergröße, sowie Angebotsumfang und Bestellabwicklung der Anbieter. Zudem bewerteten die Tester die Handhabung der Internetseiten sowie die dort bereitgestellten Informationen und den Umgang mit Nutzerdaten. Insgesamt hat sich die Qualität der Bilder im Vergleich zum Test im Jahr 2005 verbessert. Die Kundeninformationen im Netz sind jedoch weiter häufig ungenau und es bleibt oft unklar, wie mit den Nutzerdaten verfahren wird.

Die Hälfte der Anbieter überzeugte im Test, fünf bekamen die Note „befriedigend“, der Onlinedienst Foto.com enttäuschte am meisten.

Testsieger war Aldi. Der Discounter lieferte die besten und mit die preiswertesten Abzüge von Fotos und Postern. Es folgten Foto Quelle und Lidl, die ebenfalls „gut“ abschnitten. Alle drei überzeugten mit vielfältiger Auswahl und schneller, einfacher Bestellabwicklung. Bei Lidl war die Posterqualität jedoch nur mittelmäßig. Dafür hatte der Discounter den besten Internetauftritt, gefolgt vom Online-Anbieter Pixum.de. Beide Webseiten ließen sich sehr gut bedienen und informierten die Kunden gut – zum Beispiel über Preise oder Lieferung. Unübersichtlich waren dagegen die Webseiten von Foto.com und Kodak Gallery. Hier blieb auch unklar, ob Nutzerdaten an Dritte weitergegeben werden. Zudem stellten beide Anbieter kein Programm bereit, um Bilder hochzuladen.

Insgesamt stellten alle Dienste schnell zu – Normalbilder im Schnitt nach zwei Tagen und Poster nach drei Tagen. Ein Bild kostete zwischen acht und 16 Cent, ein Poster zwischen 4,98 und 10,99 Euro. Am günstigsten waren die Poster und Fotos bei Media-Markt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar