Wirtschaft : Im zweiten Quartal stieg US-Bruttoinlandsprodukt unerwartet nur um 1,8 Prozent

Der Aufschwung in den USA hat sich im zweiten Quartal deutlich abgeschwächt. Nach einem Plus des Bruttoinlandsprodukts von 4,3 Prozent in den ersten drei Monaten dieses Jahres im Vergleich zum Vorjahr erhöhte es sich von April bis Juni nur noch um 1,8 Prozent. Diese Zahlen teilte das US-Wirtschaftsministerium am Donnerstag in Washington mit. Die Regierung hatte im Juli noch einen Aufschwung der Konjunktur von 2,3 Prozent für das zweite Quartal geschätzt. Für das ganze laufende Jahr wird aber weiterhin ein hoher Zuwachs von nahezu vier Prozent erwartet. Wegen der damit verbundenen Inflationsgefahren hat die amerikanische Zentralbank, der Federal Reserve, am Dienstag zum zweiten Mal in diesem Jahr die Leitzinsen erhöht: Der geldpoltische Ausschuss der Notenbank hob den Leitzins für die kurzfristige Geldbeschaffung um 0,25 Prozentpunkte auf 5,25 Prozent an.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben