Wirtschaft : Image für Berlin

-

In der kommenden Woche wird der Berliner Wirtschaftssenat seine Kulturwirtschaftsinitiative vorstellen. Unter „Kulturwirtschaft“ versteht der Senat alle privaten Unternehmen, die im Kulturbereich tätig sind: Dazu gehören Kinos, Musicaltheater, Buchverlage oder auch selbstständige Drehbuchautoren. Die Kulturwirtschaft ist für Berlin einer der wichtigsten Image und Standortfaktoren, findet der Senat. Zum Beispiel seien auch wegen dieses Images Unternehmen wie MTV oder Sony Music in die Hauptstadt gekommen.

DIE WIRTSCHAFTLICHE BEDEUTUNG

In der Berliner Kulturwirtschaft erwirtschafteten mehr als 21 000 überwiegend mittelständische Unternehmen im Jahr 2002 einen Umsatz von knapp zehn Milliarden Euro. Damit erreichten sie einen Umsatzanteil von circa 13,6 Prozent an der Wertschöpfung der Berliner Wirtschaft.

DIE INITIATIVE

Mit der Kulturwirtschaftsinitiative sollen nicht nur im September/Oktober 2004 eine Bestandsaufnahme präsentiert und Förderprogramme überprüft werden. Zusätzlich sollen die Banken für die Finanzierungsprobleme der Unternehmer sensibilisiert werden. fw

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben