Wirtschaft : Immer mehr Ackerflächen werden stillgelegt

WIESBADEN . Die deutschen Landwirte machen eifrig von der neuen, erweiterten Regelung zur Flächenstillegung Gebrauch. Auf rund 846 000 Hektar Ackerland - das entspricht etwa der Hälfte der Landesfläche Thüringens - verzichten die Landwirte in diesem Jahr absichtlich auf den Anbau von Feldfrüchten und kassieren dafür staatliche Förderprämien. Die Brachfläche sei im Vergleich zum vergangenen Jahr um 21,5 Prozent gewachsen, berichtete das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Montag. Ihr Anteil an der Ackerfläche beträgt 7,2 Prozent. Erstmals in diesem Jahr erhalten die Bauern Prämien, wenn sie bis zu zehn Prozent ihrer Felder brachliegen lassen, bisher galt das für höchstens fünf Prozent der Fläche. Insgesamt haben die Bauern in Deutschland 11,8 Mill. Hektar Ackerfläche unter dem Pflug.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben