Wirtschaft : Immer mehr Deutsche fliegen ins Ausland

FRANKFURT (rtr). Die Reiselust der Deutschen nimmt weiter zu. Wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Montag mitteilte, flogen in den ersten drei Monaten des Jahres rund 13 Prozent mehr Passagiere von einem deutschen Flughafen ins Ausland als noch im ersten Quartal des Vorjahres. Insgesamt hätten in diesem Zeitraum neun Millionen Menschen Deutschland auf diesem Weg verlassen gegenüber acht Millionen im ersten Quartal des Jahres 1998, so die Angaben des Amtes. Spanien blieb das Lieblingsreiseziel der deutschen Touristen. Die Zahl der Flugpassagiere stieg um gut 15 Prozent auf rund 1,7 Millionen. Insgesamt stieg die Zahl der in Deutschland startenden Fluggäste mit dem Ziel Europa um 11,2 Prozent auf rund 6,5 Millionen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben