Wirtschaft : Immer mehr Menschen versichern sich privat

KÖLN . Die privaten Krankenkassen haben 1998 unterm Strich 140 300 Mitglieder dazugewonnen. Damit stieg die Zahl der voll privat Krankenversicherten um zwei Prozent auf 7,213 Millionen. Dies geht aus dem Rechenschaftsbericht hervor, den der Verband der privaten Krankenversicherung (PKV) zu seiner Mitgliederversammlung am Donnerstag in Leipzig vorlegte. Der Anstieg von Ausgaben und Einnahmen hielt sich die Waage. Nach einem Plus von 5,8 Prozent in 1997 stiegen die Ausgaben für Behandlungskosten laut Bericht 1998 um rund 4,6 Prozent auf 23,6 Mrd. DM. Die Beitragseinnahmen in der Krankenversicherung wuchsen gleichfalls um gut 4,6 Prozent auf rund 33,5 Mrd. DM. Grund für den Einnahmeanstieg waren neben dem Mitgliederzuwachs Beitragserhöhungen, berichtete der Verband am Mittwoch weiter.

0 Kommentare

Neuester Kommentar