Immobilien : Am Ende der Reihe

-

Reihenhäuser haben oft einen Nachteil: Sie stehen dicht an dicht und bisweilen sind die Wände so dünn, dass man die täglichen Verrichtungen der Nachbarn verfolgen kann, ohne dass man dazu die Ohren spitzen müsste. Da ist es von Vorteil, wenn das Haus am Ende einer Reihe steht, weil es da nur eine gemeinsame Wand gibt. Dies ist der Fall bei dieser Immobilie, die laut Amtsgericht versteigert werden soll. Allerdings ist die Wohnfläche knapp bemessen. Dafür steht sie im Süden des begehrten Bezirks Zehlendorf. Die Zwangsversteigerung ist anberaumt für den 27.September um 11 Uhr 30, in Saal 110 vom Amtsgericht Schöneberg, das sich in der Ringstraße 9 befindet, in 12203 BerlinLichterfelde.

OBJEKT

Reihenhaus

VERKEHRSWERT

172500 Euro

GRUNDFLÄCHE

Anteilig 1388 qm

WOHNFLÄCHE

127 qm

LAGE

Bismarckstr. 7

BAUJAHR

1979

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben