Immobilien : Auch ein Haus sollte jährlich in die Inspektion

An jedem Haus nagt der Zahn der Zeit. „Hausbesitzer sollten deshalb regelmäßig um ihre Immobilien gehen und sie mit kritischen Blicken checken“, rät der Architekt Olaf Voßhans aus Bremerhaven. Schwierigkeiten gebe es bei vielen Gebäuden gerade mit Feuchtigkeit und Schimmelpilzen. Statt nasse Stellen im Keller, in Ecken und an Fassaden nur zu beheben, muss man umgehend nach der Ursache suchen. Auch wenn es im Keller anfängt, muffig zu riechen, ist dies ein Indiz für Schäden durch Feuchtigkeit.

„Bei ungedämmten Kellern sollte in diesem Fall die Temperatur und die Luftfeuchtigkeit mit einem Hygrometer gemessen werden“, erklärt Gisela Pohl von der Initiative Pro Keller in Schwerin. Liege die Temperatur dauerhaft unter 14 Grad Celsius und die Luftfeuchtigkeit bei über 60 Prozent, könne eine defekte oder mangelhafte Abdichtung die Ursache sein. Ist unklar, woher die Feuchtigkeit stammt, sollte man einen Fachmann fragen.

Die Wände sollte man regelmäßig auf Risse prüfen. „Risse sind zwar oft harmlos – Hausbesitzer sollten deren Entwicklung aber dennoch genau verfolgen“, rät Olaf Voßhans. Trägt man etwa einen Klecks Gips, eine sogenannte Gipsmarke, auf den Riss auf, sieht man, wenn er sich weiter ausbreitet. Als harmlos gelten „Haarrisse“, die sich im Putz bilden.

„Sie sollten allerdings nicht breiter werden als 0,2 Millimeter“, erläutert der Architekt. Risse oder bröckelnder Putz an der Fassade sind hingegen mehr als nur ein Schönheitsfehler. Durch sie könne Feuchtigkeit in das Mauerwerk eindringen. „Auf Dauer führen unerkannte Schäden zu gravierenden Mängeln an der Bausubstanz“, warnt Voßhans.

Wichtig sind zudem regelmäßige Inspektionen des Daches auf Sturmschäden. „Abgedeckte Ziegel nach einem Sturm sieht auch ein Laie“, sagt Ulrike Heuberger vom Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks in Köln. Anders sei dies bei kleinen Schäden, etwa gelockerten Befestigungen. Temperaturwechsel greifen dann die Oberfläche an, was zu Rissen führt und An- und Abschlüsse beschädigt. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar