Immobilien : Bauen, was gefällt

NCC: neue Haustypen in Massivbauweise / Bauherrentage in Spandau und Falkensee

Die NCC, großer Häuserbauer und deutsches Tochterunternehmen eines großen skandinavischen Baukonzerns, baut in ganz Berlin und Brandenburg – und stellt fest: Spandau ist ein Lebensgefühl! In der Darbystraße etwa, wo eine NCC-Erfolgsstory eine Fortsetzung erfährt. Die errichteten Häuser sind überwiegend verkauft, für neue Interessenten bietet die NCC neue Haustypen an, die sich an den nachgefragten Wünschen orientieren. Neu ist ein Gartenhaus mit 96 Quadratmetern Wohn-/Nutzfläche und in der Massivbauweise, die alle NCC-Häuser auszeichnet. Ebenfalls neu: ein Reihenbungalow. Das Doppelhaus Duo 142 kommt mit zwei Vollgeschossen und üppigen 142 Quadratmetern Wohn-/Nutzfläche. Das Musterhaus in der Darbystraße 17 steht für Beratungstermine zur Verfügung – oder zu den Öffnungszeiten, samstags und sonntags 13-16 und mittwochs, 15-18 Uhr. Am 23. September gibt es den Bauherren-Informationstag von 11-15 Uhr, an dem man auch über Finanzierungen und ähnliches sprechen kann.

In Falkensee ist „Gebaut wird, was gefällt" die Devise. An der Coburger / Ecke Melli-Beese-Straße entstehen in diesem Rahmen 15 freistehende Einfamilienhäuser. Eine erprobte Auswahl aus unterschiedlichen Hauskonzepten – da ist vom Single bis zum Rentnerpaar oder der jungen Kleinfamilie für jeden etwas dabei. Nur kurze Zeit gelten Aktionsangebote, bei denen es den 90-Quadratmeter-Bungalow schon ab 174 900 Euro und die hochwertige Stadtvilla mit 123 Quadratmetern Wohn-/Nutzfläche schon ab 209 000 Euro gibt. Am 16. September, von 11-16 Uhr, findet hier der Bauherren-Informationstag statt. Oder immer sonntags, von 14-17 Uhr, vor Ort in der Coburger/Ecke Melli-Beese-Straße.

Kostenlos ist die NCC-Hotline: 0800/6700000; im Internet findet man NCC unter www.nccd.de .

0 Kommentare

Neuester Kommentar