Immobilien : Beleidigen verboten

Aktuelles Urteil: Fluchender Mieter muss aber nicht ausziehen

-

Mieter sollten sich vor dem Neujahrskoller hüten und mit ihren Vermietern pfleglich umgehen. Das empfiehlt das Amtsgericht in Köln einer Mieterin, die im Rausch der durchzechten Sylvesternacht am ersten Januar ihrer „Hauswirtin“ begegnete und mit Kraftausdrücken wie „Schlampe“ oder „Miststück“ begrüßte. Darauf kündigte ihr die Vermieterin und forderte sie auf, auszuziehen. Die Mieterin zog vor Gericht. Das Urteil (Aktenzeichen: 210C148/98): Die Mieterin muss die Wohnung nicht räumen, weil sie „volltrunken und damit nicht zurechnungsfähig“ gewesen sei. Bei einer Wiederholung dürfe sie aber nicht mehr mit der Milde des Gerichts rechnen. ball

0 Kommentare

Neuester Kommentar