Immobilien : Berliner Tagesspiegel

Kurz notiert vom 20.April 1997 Hundeauslauf Auf dem Friedrichshainer Forckenbeckplatz (Eldenaer Straße/Liebigstraße) und im Volkspark Friedrichshain (Bereich Virchowstraße) hat der Bezirk nunmehr zwei Gebiete eingerichtet, auf denen die Besucher ihre Hunde frei herumlaufen lassen dürfen.Da sich beide Flächen in einer geschützten Grünanlage befinden, weist das Bezirksamt darauf hin, daß außerhalb dieser Bereiche die Tiere nur an der Leine geführt werden dürfen. Baugenehmigungen An einem Baugenehmigungsverfahren sind insgesamt 34 Behörden des Landes, des Bundes sowie andere mit der Wahrnehmung öffentlicher Aufgaben betrauten Dienststellen beteiligt; von Bezirksämtern, über einzelne Abteilungen der Senatsverwaltungen bis hin zu Feuerwehr, Bundesbahn und GASAG.Mit der geplanten Änderung der Bauordnung für Berlin soll dieses Verfahren vereinfacht werden.Beispielsweise würden Wohngebäude bis zu einer Höhe von drei Stockwerken von einer Genehmigung freigestellt und Bearbeitungsfristen eingeführt, sagte Bausenator Klemann. Steuerreform Die von der Bonner Regierungskoalition geplante Steuerreform werde einer Untersuchung des Emirica-Instituts der Veba-Immobilien AG zufolge zu einem Schock bei Anlegern, Investoren und Mietern führen.Laut einem Bericht des Wirtschaftsmagazins "Capital" (4/97) müßte ein Investor in München für eine freifinanzierte Neubauwohnung 44 Prozent mehr Miete verlangen, um die Verluste aus der steuerlichen Abschreibung auszugleichen.Da dies am Markt kaum durchzusetzen sei, würden nach der Steuerreform deutlich weniger Wohnungen gebaut.Investoren verlören 1,5 Prozent ihrer heutigen Rendite.Allerdings würde die nachlassende Bautätigkeit die Bau- und Bodenpreise sinken lassen und den Eigenheimbau ankurbeln. Mehr Mieter als Eigentümer Im Westen Deutschlands wohnen 57 Prozent der Haushalte zur Miete und zwei Prozent zur Untermiete.41 Prozent sind Eigentümer.In den neuen Ländern liegt der Anteil der Hauptmieter mit 73 Prozent deutlich höher.Ein Prozent wohnt zur Untermiete und 26 Prozent in den eigenen vier Wänden, teilte das ist Statistische Bundesamt mit.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben