Immobilien : Berlins Mitte fällt ins Wasser - oder?

CHRISTIAN VAN LESSENÜBER DIE VISION BERN

Auf diese Frage antwortet in der neunten Folge unserer Serie ein Architekt mit einer überraschenden These: Zu viele Ratschläge erzeugen Ratlosigkeit, behauptet Bernd Kühn.Ratlosigkeit, so meint er aber gleichzeitig, sei Kennzeichen und Stärke einer Demokratie, in der es, anders als in der Monarchie, in der Diktatur, im Sozialismus, vielen erlaubt sei mitzureden und mitzuentscheiden.Deshalb sei Ratlosigkeit ein Wert an sich.Die Ratlosigkeit, die gegenüber einem Ort wie dem Berliner Schloßplatz herrscht, ergänzt Bernd Kühn durch eine Vision, die deshalb (für einen Architekten) ungewöhnlich ist, weil sie keine Bauten, sondern Aussparungen im Boden vorsieht, die sich mit Wasser füllen.CHRISTIAN VAN LESSENÜBER DIE VISION VON BERND KÜHNDer Architekt

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben