Immobilien : Besser im Bilde – mit der „immowelt“ Neues Magazin des Tagesspiegel

-

An diesem Sonntag erscheint ein neues Magazin des Tagesspiegel. Die „immowelt“ stellt auf 72 Seiten Kaufimmobilien vor. Die Nachfrage nach Objekten in Berlin und Brandenburg zieht seit einigen Monaten an. Thomas Wernicke vom Ring Deutscher Makler verweist auf eine „positive Tendenz“, die besonders bei Interessenten für selbst genutzte Immobilien zu spüren sei. Auch Dirk Wohltorf vom Maklerverband ivd sieht Signale für eine steigende Nachfrage: „Zum ersten Mal seit Jahren steigen die Bodenpreise“.

Ob privat oder geschäftlich – alle, die in Immobilien investieren wollen, brauchen verlässliche Informationen aus dem Markt. Hier setzt das neue Heft an. Die „immowelt“ ergänzt einmal im Monat die Sonnabendausgabe des Tagesspiegel, in der Woche für Woche rund 24 Seiten mit aktuellen Anzeigen aus der Region veröffentlicht werden. Das neue Magazin für die effektive Immobiliensuche erscheint in kleinerem, handlichem Format. Die Objekte werden in Fotoanzeigen vorgestellt; kurz und kompakt, versehen mit allen Basisinformationen, die die Auswahl erleichtern. Einzelheiten zum Wunschobjekt lassen sich auf einen Klick im Internet abrufen – die Online-ID verschafft die Möglichkeit, auf Zusatzdokumente wie Grundrisse zuzugreifen.

Der redaktionelle Teil der „immowelt“ widmet sich den Themen Wohnen und Einrichten – in der ersten Ausgabe geht es um „Sauna und Bäder“. eric

„immowelt“ ist jeweils am ersten Wochenende im Monat bei Ihrem Zeitungshändler und in den Filialen der Berliner Commerzbank erhältlich.

Abonnenten können sich ihr persönliches Exemplar frei Haus unter 030/26009 – 590 oder per E-Mail an „immobilienteam@tagesspiegel.de“ bestellen.

Anzeigenkunden steht das Immobilienteam des Tagesspiegel unter der o.g. Telefonnummer für weiter gehende Informationen zur Verfügung.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben