Immobilien : Besser Wohnen im Alter

-

In den letzten Jahren werden in Deutschland vermehrt Seniorenwohnungen unter so klangvollen Namen wie „Betreutes Wohnen“, „ServiceWohnen“ oder „Wohnen plus“ angeboten. Die Angebote variieren in Preis und Leistung erheblich. So kostet zum Beispiel im Augustinum Wohnstift Kleinmachnow ein Ein-Zimmer-Apartment mit 32 Quadratmetern Wohnfläche einschließlich Mittagsmenü, regelmäßigem Reinigungsservice, 24-Stunden-Bereitschaftsdienst und kulturellen Angeboten rund 1700 Euro monatlich (www.augustinum-kleinmachnow.de). In der Residenz Köpenick kostet eine Anderthalb-Zimmer-Wohnung mit 35 Quadratmetern Wohnfläche einschließlich Nebenkosten und Servicepauschale 740 Euro (www.degewo.de). Eine Orientierungshilfe bei der Suche nach der passenden Einrichtung bietet der Ratgeber der Verbraucherzentrale „Betreutes Wohnen – Was Sie über Leistungen, Kosten und Verträge wissen sollten“. Die Broschüre kostet 4,80 Euro und ist im Internet (www.verbraucherzentrale-berlin.de) erhältlich. Das Kuratorium Deutsche Altershilfe (www.kda.de) hat den „Ratgeber Betreutes Wohnen“ herausgegeben. Das Buch ist zurzeit vergriffen, aber in vielen öffentlichen Bibliotheken einzusehen. Auf den Internetseiten www.evap.de und www.betreutes-wohnen.de ist eine Auswahl von Einrichtungen zu finden. jp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben