Immobilien : Blühwillig und genügsam

NAME

In ihrem klein bleibenden Wuchs, einer großen Blühwilligkeit und in den geringen Pflegeansprüchen liegt die Attraktivität der Bergpalmen. Im Handel wird bei uns meist die Zierliche Bergpalme (Chamaedorea elegans), angeboten, deren gefiederte Wedel beidseitig je 14 Blättchen aufweisen. Eine gröbere Fiederung zeigt die C. schiedeana, während C. tenella völlig ungefiedert ist. Bergpalmen lieben einen hellen bis halbschattigen Standort ohne direkte Sonneneinstrahlung und kommen mit normalen Zimmertemperaturen gut zurecht. Während der winterlichen Ruhezeit ist eine nächtliche Temperatur von 15 Grad Celsius ideal. Im Sommer ist der Wasserbedarf höher als im Winter. In dieser Zeit reicht es aus, den Ballen gerade etwas feucht zu halten. Den Sommer über lohnt sich ein geschützter Freilandaufenthalt. Junge Pflanzen werden jährlich im Frühjahr in etwas größere Behälter umgetopft. Stellen sich Blattveränderungen ein, müssen die Pflegebedingungen überprüft werden: Blassgelbe Flecken weisen auf einen Schaden durch Sonnenbestrahlung hin, braune Blattspitzen auf Staunässe oder zu trockene Luft und ein Einrollen der Blätter auf Ballentrockenheit. N & G

0 Kommentare

Neuester Kommentar