Immobilien : DAS KOSTET

-

TEURE ENERGIE

Die nächste Heizkostenabrechnung kommt – und sie wird viele schocken. Drastisch gestiegene Öl- und Gaspreise, vor allem zu Beginn der laufenden Heizperiode, treiben die Preise in die Höhe – selbst wenn der aktuelle Ölmarkt anders aussieht.

HOHE NACHZAHLUNG

Je nach Abrechnungszeitraum und dem Zeitpunkt, wann der Vermieter Öl nachgetankt hat, müssen Mieter Mehrkosten zwischen sechs und zwölf Euro pro m2 im Jahr einkalkulieren, warnt der deutsche Mieterbund in Köln. Umgerechnet sind das 480 bis 950 Euro zusätzliche Heizkosten für eine etwa 80 m2 große Wohnung. Deshalb empfiehlt der Mieterbund: „Legen Sie je nach Größe Ihrer Wohnung etwa 50 Euro monatlich beiseite, dann wird’s nicht ganz so schlimm.“

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben