Immobilien : Daten und Fakten zu den Neubauplänen

Den Plänen zufolge haben Gloriablock einschließlich Schimmelpfeng-Haus eine Fläche von rund 21 000 vermietbaren Quadratmetern, die durch die drei Türme auf etwa 35 000 steigt.Zum Vergleich: Die Planungen für das Zoo-Fenster auf dem brachliegenden Teppich-Kibek-Gelände sah eine Nettogeschoßfläche von rund 30 000 Quadratmetern vor.Die ist gleichwohl auf einem Gebäuderiegel konzentriert.Anders beim Langhof-Herr-Projekt: Ein Drittel der Fläche befindet sich auf dem Obergeschoß des Gloria-Blockes, der für die verschiedenen Bestandsgebäude übergreifend beplant wird.Ein zweites Drittel der Fläche entfiele auf den vom Platzrand zurückgesetzten Atlas, das übrige Drittel verteilt sich auf die zwei kleineren, an den Breitscheidplatz angrenzenden Türme Karyatide und Sphinx.Profitieren von dem Flächenzuwachs würden die Eigentümer Karl Hans Herr und Willi Bendzko, dessen Parkgarage im Gloria-Block den Neubauten weicht.Im Gegenzug haben sie die Kosten für den Abriß zu tragen und stellen der Öffentlichkeit die Verkehrsflächen auf dem Gloria-Block einschließlich "paradiesischer Gärten" zur Verfügung, die im Blockinneren liegen. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben