Immobilien : Die Angebote

-

Einen guten Überblick über die fünf Entwicklungsgebiete gibt es im Internet unter www.stadtentwicklungberlin.de im Unterverzeichnis „Bauen“. Dort gibt es auch Links zu den Websites der jeweiligen Entwicklungsgesellschaften. In der Regel verkaufen die Entwicklungsträger die erschlossenen Grundstücke an gewerbliche Bauträger oder öffentliche Wohnungsbaugesellschaften. Diese errichten dann Immobilien, die sie einzeln vermieten oder verkaufen. Zu den Firmen zählen unter anderem der schwedische Konzern NCC, die Bavaria, die Interhomes AG, die Norddeutsche Mischwerke, die GSW, die Bowfonds, die Veba Immobilien. Auch private Käufer können sich an Entwicklungsträger wenden, um Grundstücke zu erwerben. Oft können sie sich an Baugruppen beteiligen: Diese werden von fünf Privatleuten gebildet, die gemeinsam einen Architekten mit der Errichtung von fünf Immobilien auf angrenzenden Grundstücken beauftragen. Dies soll helfen, Kosten bei Planung und Einkauf von Baumaterialien zu sparen. Dafür müssen die Baugruppen-Mitglieder jedoch Einigung in einer Fülle von Fragen finden. ball

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben