Immobilien : Die liebsten Schuldner erhalten Zinsrabatte Allianz erlässt künftig solventen Immobilienkäufern 1500 Euro

-

Aussichten auf billigeres Baugeld als üblich haben gut situierte Immobilienkäufer nach Angaben der Allianz LebensversicherungsAktiengesellschaft im Zuge der Einführung der neuen Kreditrichtlinien „Basel II“. Der Versicherungskonzern, der verstärkt in das Geschäft mit Immobiliendarlehen drängt, will Kunden Rabatte in Höhe von maximal 1500 Euro für Darlehen mit zehnjähriger Laufzeit einräumen. In den Genuss der Vorzugskonditionen kommen Angestellte, Beamte und Arbeiter. Voraussetzung sei nicht nur ein dauerhaft gesichertes Einkommen, sondern auch der Erwerb der Immobilie für die eigene Nutzung sowie Lebens- und Berufsunfähigkeitsversicherungen. Die Allianz bietet die billigeren Zinsen seit Anfang dieses Monats an. Diese Rabatte seien möglich aufgrund der neuen Vorschriften für Finanzinstitute zur Vergabe von Krediten. Mussten die Geldhäuser früher grundsätzlich einen Teil des verliehenen Geldes als Eigenkapital zurücklegen, so tritt mit Basel II an die Stelle dieser pauschalen Reserve eine nach dem Risiko des jeweiligen Kreditengagements gestaffelte Eigenkapitalquote. Je eher die Bank mit dem Verlust ihres Geldes rechnen muss, desto mehr anteiliges Eigenkapital muss das Geldhaus für das jeweilige Engagement zurücklegen. Um möglichst wenig eigenes Kapital zu binden, werden Banken künftig sorg- und risikolose Schuldner mit günstigeren Zinsen belohnen – unsichere Kreditnehmer jedoch mit Aufschlägen bestrafen. ball

0 Kommentare

Neuester Kommentar