Immobilien : DIE PFLEGE

-

Lobivien und ihre Arten wollen im Sommer sonnig und luftig stehen, sei es auf dem Balkon, auf dem Fensterbrett oder im Frühbeet.

Im Freien müssen sie auf jeden Fall vor Regen geschützt werden. Während der Wachstumszeit hält man sie feucht.

Ende Oktober beginnt die Winterruhe. In dieser Zeit muss man eine strikte Ruhepause einhalten, in der die Lobivien hell, kühl und trocken gehalten werden. Die Temperaturen sollten zwischen vier und sechs Grad Celsius liegen.

Stehen die Pflanzen im Winter zu warm, blühen sie schlecht und zeigen einen untypischen (vergeilten) Wuchs.

Da Kakteen sehr langsam wachsen, benötigen sie einen stickstoffarmen, dafür aber kalium- und phosphorreichen Dünger .

Wichtig ist, dass der Kakteendünger auch Spurenelemente wie beispielsweise Mangan, Magnesium oder Bor enthält. Man verabreicht den Dünger von Mai bis August alle zwei bis drei Wochen mit dem Gießwasser in der auf der Packung angegebenen Konzentration.

Ist der Topf für die Pflanze zu klein geworden, sollte umgepflanzt werden. Als Zeitpunkt empfiehlt sich der Winter oder nach der Blüte im Sommer. Man verwendet übliche Kakteenerde , die einen hohen Anteil mineralischer Bestandteile, wie Urgesteinsgrus, enthalten sollte. T.W.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben