Immobilien : Die Preise fallen

VDM legte Halbjahreszahlen vor

NAME

Die Preise von Häusern und Grundstücken in Berlin fallen. Dies ist das Ergebnis einer Auswertung der Geschäfte am Immobilienmarkt durch den Verband Deutscher Makler und den Berliner Gutachterausschuss. Demnach gingen die Verkaufszahlen bei unbebauten Grundstücken (ubG) um 13 Prozent, bei bebauten Grundstücken (bG) um fünf Prozent zurück. Gleichzeitig sanken die Geldumsätze um 26 Prozent (ubG) und elf Prozent (bG). Auch die Preise von Grundstücken und Immobilien fielen: um im Schnitt zehn Prozent. Ein deutlicher Zuwachs sei beim Wohnungs- und Teileigentum festzustellen: Die Zahl der Verkäufe habe mit 5052 um 20 Prozent höher als im Vergleichszeitraum 2000 gelegen. Doch auch hier seien die Preise um 4,5 Prozent gesunken. Am stärksten war der Rückgang des Geldumsatzes bei unbebauten Grundstücken im Ostteil der Stadt (minus 20 Prozent) sowie der Rückgang der Verkaufsfälle bei bebauten Grundstücken im Ostteil der Stadt (minus 15 Prozent). Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben