Immobilien : Ein „Erdbeerturm“ zum Naschen

Unkomplizierte Vorschläge für ein kindgerechtes Gartenparadies

Waltraud Hennig-Krebs

Auch der kleinste Garten kann zu einem faszinierenden und anregenden Spielplatz für Kinder werden. Wie das geht, beschreibt die britische Gartenarchitektin Clare Matthews (in der Übersetzung von Wolfgang Hensel) in ihrem Buch „Gartenparadiese für Kinder“. Der von der Deutschen Gartenbau-Gesellschaft empfohlene Ratgeber ist für Eltern, Pädagogen und Kinder gedacht, die einen ideenreichen Garten schaffen möchten, ihn unterhalten und pflegen wollen. Die Autorin präsentiert praktikable und preiswerte Vorschläge, den Garten in einen sicheren Ort zu verwandeln, wo Kinder nach Belieben und Veranlagung spielen, lernen, forschen und Entspannung finden können.

Eingeteilt ist der 160 Seiten umfassende Band in zehn schwerpunktmäßige Kapitel. Vorgestellt werden Gestaltungsmöglichkeiten für Kinder verschiedener Altersgruppen. Die kleinen Bereiche lassen sich gut im Familiengarten unterbringen. Da dient ein Ranken-Wigwam als geheimes Versteck, eine harmlose Wasserschlange bringt Abkühlung an heißen Tagen und in einem Segelboot-Sandkasten können die Jüngsten nach Herzenslust buddeln.

Die Autorin gibt Beispiele dafür, wie Kinder mit wenig Aufwand und etwas Fantasie Nutzpflanzen in Töpfen oder in einem kleinen Hochbeet heranziehen und ernten können. Ein kleiner Turm aus gestapelten Sandeimern, aus dem kaskadenartig Erdbeeren hervorquellen, lädt zum Naschen ein.

Um das kindliche Interesse an der Umwelt und den Respekt vor der Natur zu wecken, hat Clare Matthews ein Kapitel den Wild- und Haustieren gewidmet. So findet beispielsweise der Miniteich in Form einer großen Schale, die mit Wasserpflanzen versehen ist, in jeder Gartenecke Platz. Und auch der „Palast für Haustiere“ lohnt den Nachbau. Selbst an die Gestaltung von Kinderfesten im Garten hat die Autorin gedacht und bietet hübsche Ideen für jede Jahreszeit an.

Die über 40 unkomplizierten Vorschläge, die auch Laien gut umsetzen können, lassen sich in jedem durchschnittlich großen Garten realisieren, ohne ihn in einen chaotischen Rummelplatz zu verwandeln. Alle Vorschläge habe die Autorin mit Hilfe ihrer Kinder, der Familie und Freunde ausprobiert, heißt es. Zu jedem Kapitel gibt es Materiallisten. Die Bauanleitungen in Form von Farbfotos mit Kurztexten sind eine gute Arbeitsgrundlage.

Clare Matthews: Gartenparadiese für Kinder. Verlag Franckh-Kosmos, Stuttgart, 160 Seiten, 19,90 Euro.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben