Immobilien : Ein Verkaufsschlager trotz Schwächen

HANS PFEIFER

Wohnpark Seefeld: Eine Autostunde von der City entfernt/Die Küchen sind kleinVON HANS PFEIFER Auf den ersten Blick hinterläßt die Lage des Wohnparks am Ortseingang der Gemeinde Seefeld im Kreis Barnim keinen einladenden Eindruck.Eingekeilt zwischen der vielbefahrenenBundesstraße 158, der Zufahrt zum Großtanklager Seefeld und dem Gewerbegebiet des Ortes mit Aldi-Lager, stehen zwei ringförmige Wohnanlagen.Dennnoch sind die Wohnungen im unmmitelbar an der B 158 gelegenen "Seepark" - er wurde vor gut einem Jahr bezogen - ebenso wie im angrenzenden "Wohnpark Seefeld" - er ist gerade fertiggestellt - fast vollständig verkauft und vermietet. Bauherr ist die WISO-Grundstücks-Verwaltungs-GmbH aus Oberhaching, die in massiver Ziegelbauweise ein architektonisch abwechslungsreiches Ensemble auf dem ehemals kahlen Acker errichten ließ.Die an ländlichen Stilformen orientierte Architektur zeichnet sich durch viele Giebel und Mansarden aus; alle Wohnungen in den viergeschossigen Gebäuden verfügen über eine Terrasseoder eine Balkon.Im Erdgeschoß sind kleine Geschäfte und Büros angesiedelt.Die Fahrzeuge der Anwohner finden Platz in einer Tiefgarage unter dem begrünten Innenhof.Für Versehrte stehen behindertengerechte Parkplätze zur Verfügung. Die Initiatoren des Objekts haben den Wohnpark als verdichtete Mehrfamilienhausanlage ausgeführt.Im märkischen Dorf Seeberg hätte man eher eine Einfamilien-,Doppel- oder Reihenhaussiedlung erwartet.Doch die Wohnungen in der Anlage lassen sich besser, gewinnträchtig an Kapitalanleger losschlagen: Mit einem Gebäudeanteil von 98,5 Prozent am Kaufpreis fällt die Bemessungsgrundlage für die fünfzigprozentige Sonderabschreibungsmöglichkeit höher aus als bei Eigenheimen. Die Vielfalt der Gebäudeformen findet ihre Entsprechung in der individuellen Gestaltung der Grundrisse der einzelnen Wohnungen.Fünf Häuser gruppieren sich um einen Innenhof.Einraumwohnungen haben zwischen 29 und 44 Quadratmetern Grundfläche, Zweiraumwohnungen messen zwischen 45 und 68, Dreiraumwohnungen um die 75 Quadratmeter.In den Küchen und Bädern mancher Wohnungen dürfte es ziemlich beengt zugehen.Der Architektwidersetzte sich mit seinen "Minikombüsen" dem allgemeinen Trend zurück zu größeren Wohnküchen, die Platz für die ganze Familie bieten- nicht nur beim hastigen Frühstück.Die hier angebotenen Küchen, weniger als fünf Quadratmeter klein, sind bestenfalls in Singelwohnungen akzeptabel - in Dreiraumwohnungen nicht. Die Gemeinde Seefeld ist schlecht an den öffentlichenNahverkehr, über die Regionalbahnlinie 25, angebunden.Bleibt zur Fahrt nach Berlin nur das Auto, was im Berufsverkehr an den Nadelöhren Blumberg und Ahrensfelde Geduld und mehr als eine Stunde Fahrzeit kostet.Besserung ist ab 1999 in Sicht, wenn die B 158 vierspurig ausgebaut und um die Ortslagen Ahrensfelde, Blumberg und Seefeld herum nach Werneuchen geführt werden soll. Zwischen 4500 DM und 5345 DM kostet der Quadratmeter im Wohnpark Seefeld,ein unterirdischer Stellplatz 20000 DM.Die Kaltmiete für Dreiraumwohnungen beträgt 14 DM, für Zweiraumwohnungen 15 DM je Quadratmeter, zuzüglich 3,30 DM Betriebskostenvorauszahlung.Den Verkaufs- und Vermietungsergebnissen nach zu schließen, ist das Angebot in Seefeld marktkonform: Von den 146 Wohnungen sind bis auf 19 alle verkauft, 95 bereits vermietet.Laut Fritz Osterried, Makler aus München, sei in der Siedlung zudem eine gute sozialeMischung gelungen.Er wirbt außerdem mit einer professionellen Hausverwaltung vor Ort und der Geschlossenheit der Anlage, die das Wohnen in Seefeld für Mieter aller Altersgruppen interessant mache. Verweisen kann Osterried auch auf das Entwicklungspotential der unmittelbaren Umgebung.Die Mittelzentren Bernau und Werneuchen gehören zu den Wachstumsregionen im Land Brandenburg.Rund 900 neue Arbeitsplätze sind in den umliegenden Gewerbeparks in Seefeld, Blumberg und Werneuchen entstanden oder derzeit im Entstehen. Informationen zu Vermietung und Verkauf liefert Immobilien Fritz Osterried, Max-Planck-Str.6, 81675 München, Telefon: (089)470 54 75 Vorteile - Nachteile+ Individuelle Grundrisse;
+ Mischung aus Wohnen und, Einkaufen und Dienstleistungen;
+ Solide Bauausführung;
+ Tiefgarage;
+ Wald- und wasserreiche Umgebung;- Schlechte Verkehrsanbindung nach Berlin;
- Teilweise sehr kleine Küchen;
- Unmittelbares Wohnumfeld wenig attraktiv

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben