HINTERGRUND : Martin Wagner und der Lindenhof

Der Lindenhof war der erste Siedlungsbau, den Martin Wagner entwarf. Er gilt als sein Gesellenstück. Später wurde Wagner Stadtbaurat von Groß-Berlin. In dieser Funktion initiierte er weitere Projekte, wie die Hufeisensiedlung, die zum Unesco-Weltkulturerbe gehört, und große Kommunalbauten, wie das Strandbad Wannsee und die Messe am Funkturm. Der Lindenhof umfasst insgesamt 232 Häuser mit 1267 Wohnungen. Dabei handelt es sich um 163 Mehrfamilien- und 69 Einfamilienhäuser. Das Wohnungsangebot reicht im Lindenhof von der Ein-Zimmer-Wohnung mit 28 Quadratmetern über die Sechs-Zimmer-Wohnung mit 180 Quadratmetern bis hin zum Reihenhaus mit eigenem Garten. Die Baulücken wurden über die Jahrzehnte mit jeweils zeitgenössischer Architektur aufgefüllt. heid

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben