Immobilien : HINTERGRUND

BAUGRUND

Während in Berlin- West das durchschnittliche Baugrundstück 250 Euro pro Quadratmeter kostet, sind es im Ostteil mit 120 Euro nur etwa nur halb so viel. Spitzenpreise von 650 Euro pro Quadratmeter erzielen laut IVD Grundstücke im Grunewald und Dahlem-Nord.

LAGETIPPS

Als interessante neue Lagen gelten das Fliegerviertel in Tempelhof, die Helle Mitte in Hellersdorf, Rupenhorn und der WISTA Technologiepark in Treptow-Köpenick.

SPECKGÜRTEL

Stabile Preise für bebaute und unbebaute Grundstücke kennzeichnen den Speckgürtel Berlins. Allerdings unterscheidet sich das Preisniveau je nachdem, ob es sich um eine nach der Wende entstandene Neubausiedlung handelt oder um eine gewachsene Siedlung. Spitzenreiter ist nach wie vor die Gemeinde Kleinmachnow im Landkreis Potsdam-Mittelmark mit einem durchschnittlichen Baulandwert von 240 Euro pro Quadratmeter. In Potsdam übersteigen die Preise in sehr guten Wohnlagen das angrenzende Berliner Niveau.tjs

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben