Immobilien : Jenseits der Forschung

Neue Broschüre zeigt Karrierechancen für Biologen

NAME

Biologen stehen in der Industrie schon immer im harten Wettbewerb mit anderen Wissenschaftlern. Denn auf diesen Arbeitsmarkt drängen auch Absolventen anderer Disziplinen, etwa viele Mediziner oder Chemiker. Dennoch interessieren sich immer mehr junge Menschen für das Biologie-Studium. Das stellt die Zentralstelle für Arbeitsvermittlung fest und veröffentlichte jetzt die neue Broschüre „Biologinnen und Biologen“, in der die Arbeitsmarkt- und Karrierechancen dieses Studiengangs kurz und klar dargestellt werden.

Darin kommen die Arbeitsvermittler auch zu dem Ergebnis, dass Biologen nicht nur für die klassische Forschung gefragt sind, sondern dass der Bedarf an Fachkräften in anderen Berufsbereichen wie etwa der Pharmaberatung, der klinischen Prüfung von Arzneimitteln oder im Vertrieb von High-Tech-Produkten ebenfalls steigt. Tätigkeitsorte sind dabei Forschungszentren, Institute, Universitäten und die Pharmaindustrie.

Durch eine größere Zusammenarbeit mit anderen Fachbereichen wie Physik, Chemie und Mathematik hat sich auch der Beschäftigungsraum für werdende Biologen stark erweitert. Entstanden sind dadurch neue Wissenschaftsgebiete wie Zell-, Aero- und Molekularbiologie oder Biophysik.

Die ZAV informiert Abiturienten, Studierende und Absolventen über Tätigkeitsfelder für Biologen sowie Möglichkeiten zur Selbstständigkeit. Außerdem gibt sie auch Informationen und Hilfe zur Stellensuche, Bewerbung, Auslandstätigkeit und hält Online-Adressen bereit. kavo

Angefordert werden kann die kostenlose Broschüre bei der Zentralstelle für Arbeitsvermittlung, Arbeitsmarktinformationsstelle, 53107 Bonn, Telefon: 0228 / 713 - 1292.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben