Immobilien : Kapital schlagen aus der Krise

-

Die schwierige Lage für Hauseigentümer kann für Mieter eine günstige Gelegenheit zum Kauf sein. Gute Gründe dafür gibt es: Die Zinsen sind günstig . Bei 15jähriger Zinsbindung zahlt der Käufer 4,1 Prozent Zinsen plus ein Prozent Tilgung. Der 100-000-Euro-Kredit kostet also eine Monatsrate von etwa 433 Euro. Doch Vorsicht: Hinzu kommt das Wohngeld für die Gemeinschaftskosten des Hauses und auch eine Rücklage für anfallende Reparaturen sollte angelegt werden. Denn anteilig haftet man auch für Dach und Fach.

Die ganz billigen Immobilien sind meistens nur zum Preis von stattlichen Sanierungs- und Instandhaltungskosten zu haben. Und: Vorsicht ist auch geboten, wenn die Eigentumsverhältnisse im Hause unklar sind. Denn wer eine einzelne Wohnung erwirbt, haftet Dritten gegenüber automatisch für alle Kosten die durch die Bewirtschaftung des übrigen Hauses entstehen– und das kann teuer werden wenn andere Teileigentümer zahlungsunfähig sind.

Wer einen Kredit braucht, muss über 20 Prozent des Kaufpreises als Eigenkapital verfügen. Außerdem erforderlich: etwa sieben Prozent Nebenkosten für Notar, Grundbucheintrag, Grunderwerbsteuer und die bei einer Vermittlung eventuell fällige Maklercourtage. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben