Immobilien : Kurzmeldungen

NAME

HÄUSER UND WOHNUNGEN – NEUE PROJEKTE

Eine Villa mit drei großzügig geschnittenen Eigentumswohnungen baut die Villa Klassik GmbH aus Berlin in Zehlendorf. Bis Sommer 2003 soll der zweigeschossige Neubau mit „klassischer“ Fassade an der Riemeisterstraße bezugsfertig sein. Die Wohnflächen liegen zwischen 146 und 254 Quadratmetern, dazu gibt es „lichte“ Geschosshöhen, Stuckprofile, Edelholzparkett und bei zwei der Wohnungen einen Gartenanteil als Sondereigentum. Die Preise beginnen bei 730000 Euro. Ansprechpartner: Villa Klassik GmbH, Sächsische Straße 1, 10707 Berlin, Tel. (030) 8870460-0.

Am Preußenpark in Wilmersdorf hat der Berliner Immobilienentwickler Haberent eine Anlage mit 144 Wohnungen gebaut. Architekten sind Hinrich Baller und Doris Baller Pieroth. Die Anlage nahe des Fehrbelliner Platzes besitzt eine eigene Gartenanlage mit „Mietergärten“, in denen die Bewohner Gemüse und Blumen pflanzen können. Seit 2001 sind die Ein- bis Vier-Zimmer-Wohnungen zwischen 46 und 110 Quadratmetern bezugsfertig. Gedacht sind sie laut Haberent für Kapitalanleger. Sie kosten 2505 Euro pro Quadratmeter. Informationen gibt es unter der Telefonnummer (030) 7901100.

Wohnen direkt an der Müggelspree in Köpenick bietet die Plück + Plück Plan und Projekt Entwicklungsgesellschaft aus Berlin an. Die 14 Lofts befinden sich in einer ehemaligen Seidenweberei und haben eine Größe von 110 bis 250 Quadratmetern. Sie werden in zwei Varianten angeboten. In der Ausbaustufe eins erhalten die Käufer ihren Loft im Rohzustand ohne Fußboden, Küche und Bad. Der Preis liegt dann bei 1560 Euro pro Quadratmeter. Die Variante zwei ist schlüsselfertig. Ein Musterloft im Parterre in ausgebautem Zustand hat 166 Quadratmeter Wohnfläche, dazu kommen noch Terrasse und Gartenanteil. Preis: 430000 Euro, rund 2590 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche. Besichtigung ist jeden Sonntag zwischen 12 und 16 Uhr. Weitere Informationen bei Plück+Plück unter der Telefon- und Faxnummer (030) 7928161 oder (0160) 97922821.

Am Charlottenburger Salzufer will die Tercon Immobilien Projektentwicklungs-GmbH 200 Wohnungen errichten. Nach Entwürfen von Christoph Langhof sollen so genannte „Kastenhäuser“ mit zweigeschossigen Wohnungen entstehen. Auf dem gleichen Areal plant das Büro Hemprich Topfhof Reihenhäuser und Maisonettewohnungen sowie eine eigene Marina für die Anlieger. Der Baustart sei „marktabhängig“ so der Bauträger. In jedem Fall würden die Wohnungen aber „sehr hochpreisig“: ab 4000 Euro pro Quadratmeter. Noch fehlt das Baurecht zur Verwirklichung der Pläne. bhe

0 Kommentare

Neuester Kommentar