Immobilien : Kurzmeldungen

-

AUKTIONEN IN BERLIN: TERMINE UND PREISE

Rund 19 Millionen Euro setzte die Deutsche Grundstücksauktionen AG auf ihren Herbstauktionen um. Die 329 Immobilien und Grundstücke lagen mit wenigen Ausnahmen in Berlin und den neuen Ländern. Drei Viertel der Objekte fanden Käufer. Begehrt waren laut Auktionator Hans Peter Plettner vor allem „Wohn und Geschäftshäuser in Städten sowie Freizeit- und Ferienimmobilien in Mecklenburg-Vorpommern.“

Das Mindestgebot liegt meistens knapp über dem Verkehrswert. Im Fall der Rykestraße in Prenzlauer Berg (siehe Bericht) betrug der Verkehrswert das Zehnfache der Jahresmiete (73000 Euro). Der Verkaufspreis lag mit 1,36 Millionen Euro fast doppelt so hoch. Für ein Mehrfamilienhaus in Dessau war der Verkehrswert auf 55000 Euro festgelegt, lediglich das dreieinhalbfache der Jahresmiete (17000 Euro). Den Zuschlag für diese Immobilie bekam ein Bieter bei 101000 Euro.

Die nächsten Versteigerungen der AG finden vom 10. bis zum 18.Dezember statt. Annahmeschluss für Objekte ist der 25.Oktober. Bestellungen und weitere Informationen bei der Deutschen Grundstücksauktionen AG, Kurfürstendamm 206, 10719 Berlin, Telefon: 884 68 80, Fax: 88 46 88 88 oder unter www.immobilien-auktionen.de .

Auch die Karhausen Immobilien-Auktionen GmbH, Hubertusallee 24, 14193 Berlin veranstaltet Winterauktionen: zwischen dem 30. November und dem 7. Dezember. Infos: 890 48 56 oder www.karhausen.de

Vor allem Zwangsversteigerungen für Insolvenzverwalter führt der vereidigte Auktionator Heinz Amann, Marburger Straße 5, 10789 Berlin durch. Informationen unter Telefon: 211 36 66 oder www.auktionshaus-amann.de . Die Termine der nächsten Versteigerungen stehen noch nicht fest. bhe

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben