Immobilien : Lagen, Vermietungen und Preise

-

Rund 122000 Quadratmeter wurden in Bürohäusern vermietet, die sich am Rande der Citybereiche befinden. Die Preise lagen oft unter zehn Euro je Quadratmeter und Monat.

Ebenfalls sehr gefragt waren weiter vom Zentrum entfernte Lagen. Hier wurden Verträge über Büros mit einer Gesamtfläche von rund 97000 Quadratmetern abgeschlossen. Das entspricht gut einem Viertel der zum dritten Quartal insgesamt vermieteten Fläche.

BerlinMitte sowie der Potsdamer Platz hatten einen Anteil von rund 21 Prozent an den Vermietungen in den ersten drei Quartalen. In diesen City-Lagen werden auch die höchsten Preise für Büroflächen bezahlt: bis zu 20 Euro je Quadratmeter und Monat.

Nur etwa sechs Prozent des Umsatzes entfiel auf die City im Westen der Stadt: 23000 Quadratmeter waren es.

Mehr als vierzig Prozent aller abgeschlossenen Verträge wurden mit Organisationen ohne Erwerbszweck abgeschlossen. Dazu zählen Makler zum Beispiel Behörden, öffentliche Versicherungen, Bundeseinrichtungen und Verbände. Die meisten von ihnen siedeln sich nicht in den zentralen Bereichen der Innenstadt an und suchen in der Regel im Rahmen von Ausschreibungen preiswerte Immobilien.

Das mittlere Preisniveau für Bürohäuser beträgt rund 14,50 Euro je Quadratmeter zuzüglich Nebenkosten. Damit liegt es nach Angaben von Maklern um fast zehn Prozent niedriger als im Vorjahreszeitraum.

Der Preis für die besten Immobilien in Spitzenlagen ist ebenfalls erneut gesunken: um rund zwei Prozent – er liegt nun bei rund 20 Euro je Quadratmeter und Monat, zuzüglich Nebenkosten. ball

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben