LESEZEICHEN : LESEZEICHEN

Schöner Wohnen im Urlaub

Sobald man Karen Howes neues Buch „Exklusive Feriendomizile“ aufschlägt, wird man an ferne Ziele und in wunderschöne Häuser entführt. Die Blicke in ein opulentes Wohnzimmer in Jaipur, auf ein verwunschenes Cottage in Yorkshire oder von der Terrasse eines Strandhauses in Südafrika wecken auf der Stelle Sehnsüchte nach einem persönlichen Refugium am Ende der Welt – und liefern gleichzeitig Einrichtungsideen fürs eigene Zuhause.

Dabei sind die Ferienhäuser in diesem schönen Bildband so individuell wie ihre Besitzer. Darunter das Stadthaus von Designer Ou Baholyodhin in Bangkok, das mit minimalistischer Moderne überrascht, oder die ehemaligen Goldgräberhütten in Dunton Hot Springs,

die revitalisiert und modernisiert den Charme vergangener Tage in rustikalem Luxus aufleben lassen.

Ein besonders mutiges Beispiel ist das Haus „Tangala“, das Ben und Vanessa Parker für ihre Familie im afrikanischen Sambia am Sambesi-Fuß bauen ließen. Hier treffen islamische, afrikanische und mediterrane Elemente aufeinander und gehen eine stilsichere Symbiose ein. Besuch bekommt das idyllische

Anwesen hin und wieder von Elefanten und anderen Tieren aus dem naheliegenden Nationalpark.

Aber auch witzige Ideen präsentiert

Howes. Etwa den alten Zirkuswagen der Innenarchitektin Mary Montagu-Scotts, den sie liebevoll restauriert in der warmen Jahreszeit als Rückzugsort in ihren Garten im englischen Hampshire stellt. Ein Schmuckstück aus der Zeit um die Jahrhundertwende.

Ob Villa, Schloss, Blockhütte oder Strandhaus, ob in Indien, Frankreich, Sambia oder in der Türkei: Die Feriendomizile, die Karen Howes für ihr sonniges Buch ausgesucht hat, sind alle auf ihre Art Traumhäuser für die schönste Zeit des Jahres. tjs

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben