Immobilien : MELDUNGEN

-

Bei der Anlage gefliester Terrassen sollten spezielle Mörtel und Kleber verwendet werden, damit die Fliesen bei Minusgraden nicht reißen. Darauf weist der TÜVSüd in München hin. Auch der Einbau so genannter Entkoppelungsmatten sei möglich, die zwischen Estrich und Fliesen eingebaut werden.

Zahl der Wohngeldempfänger steigt

Rund 3,4 Millionen deutsche Haushalte erhalten Wohngeld. Dies entspricht einer Quote von 8,7 Prozent. Im Vergleich zum Vorjahr ist die Zahl der Empfänger um 9,3 Prozent gestiegen, so das Statistische Bundesamt. Das Wohngeld ist ein von Bund und Ländern getragener Zuschuss zu den Wohnkosten. Es wird Mietern, aber auch Eigentümern von Immobilien gezahlt, wenn Größe und Ausstattung des Heims angemessen sind, dessen Kosten jedoch die finanzielle Belastung des Haushaltes übersteigt.

Jeder zehnte Haushalt umgezogen

Die Deutschen ziehen gerne um: Elf Prozent aller Haushalte haben sich 2003 in dem betreffenden Jahr eine neue Wohnung gesucht. Ähnlich hoch war die Zahl im vorangegangenen Jahr. Dies teilt die Firma Techem mit. Der Dienstleister ermittelte diese Zahlen im Zuge der Abrechnung des Heiz- und Wasserverbrauchs von 3,85 Millionen Wohnungen. Die geringste Mobilität unter Wohnungsnutzern wurde 1990 verzeichnet, als nur 6,8 Prozent der Haushalte ihre Wohnung wechselte. Die geringste Zahl an Umzügen verzeichnet die Techem in Stuttgart (7,12 Prozent). Am häufigsten wechselten die Haushalte in Magdeburg ihre Wohnung, wo fast 15 Prozent aller Nutzer eine neue Immobilie wählten.

Bausparverträge übertragbar

Der Bundesverband deutscher Banken in Berlin erinnert daran, dass Bausparverträge innerhalb des Verwandtschaftskreises übertragbar sind. Einzige Einschränkung: Die Banken behalten sich vor, die Bonität ihres dann neuen Kunden zu überprüfen.

Bauen mit Gütesiegel

Die „Qualitätsgemeinschaft Deutscher Fertigbau“, zu der sich Anbieter von Holzfertighäusern zusammengeschlossen haben, wollen höhere Maßstäbe an die Qualität der Baustoffe anlegen. So sollen die Werkstoffe für Wände, Decken und Dächer ausschließlich aus trockenem, naturbelassenen Holz bestehen. Außerdem würden höhere Anforderungen an den Emissionsschutz angelegt, als der Gesetzgeber vorschreibt. Für Ausbaumaterialien wie Paneele oder Parkett würden jene Kriterien gelten, die das Gütezeichen „Blauer Engel“ vorschreibt. Schließlich werde die Raumluft in den vorgefertigten Häusern regelmäßig nach einer Richtlinie der Deutschen Gesellschaft für Holzforschung gemessen.

Versicherung gegen Mietausfall

Die Grundeigentümer-Versicherung VVaG in Hamburg bietet eine Police an, mit der sich Grundeigentümer gegen das Risiko von Mietverlusten absichern können. Die Versicherung wird auch im Verbund mit einer Absicherung von Grundeigentümern gegen Glasbruch sowie einer Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht angeboten. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar